Navigation

Deutscher Ptolemäus

XML-basierte Transkription

Als repräsentatives Beispiel für eine XML-basierte Transkription im Rahmen der TEI (Text Encoding Initiative) bearbeiten wir eine Inkunabel (Frühdruck vor 1500) kosmographischen Inhalts von einem unbekannten Autor, den sog. „Deutschen Ptolemaeus“. Das Werk fasst das Wissen von der Erde an der Schwelle zur Neuzeit in eigenständiger Weise, jedoch angelehnt an die ptolemaeische Geographie, zusammen. Heute sind von diesem Druck weltweit nur noch zwei Exemplare vorhanden, eines in der Bayerischen Staatsbibliothek in München und eines in der New York Public Library. Wie von Josef Fischer nachgewiesen wurde, gehört zu diesem Werk eine Weltkarte in der Form eines (östlichen) Planiglobus, die nur einmal erhalten ist und sich heute bei dem New Yorker Exemplar befindet. In seiner Form ist der Druck, der deutliche Qualitätsmängel aufweist — abgenutzte Drucktypen, Druckfehler etc. — noch deutlich der Handschriftenkultur verpflichtet und unterscheidet sich u.a. durch zahlreiche Abkürzungen und das Fehlen eines Titelblatts deutlich von „moderneren“ Drucken des 16. Jahrhunderts.

Link zur Projekt-Homepage